Ettore Bugatti Est. 1909

Fr 13 Apr 2018·von Gregory Wild

Als Sohn von Carlo Bugatti, einem ideenreichen Juwelier der die luxuriösen Sportwagen seines Sohnes als Juwelen wahrnahm und auch für das weltbekannte Logo mit den roten Punkten verantwortlich war, fing Ettore Bugatti nach dem Umbruch des 20. Jahrhunderts mit dem Entwerfen von hoch exklusiven Sportwagen im damals Deutschen Molsheim an. Die Stadt, welche heute zu Frankreich gehört, wurde rasch für Ihre schnellen Raritäten bekannt und bestach durch die modern und zugleich exklusiven Fahrzeuge aus der Produktion von Carlo und Ettore Bugatti. 

 

Zu unserer bereits existierenden Sammlung von Grand Sport Vitesse und Grand Sport zählt nun der neue Chiron Sport ab 2019 ebenfalls dazu. Mit 16 Zylindern und acht Litern Hubraum produziert das Aggregat aus dem Hause Volkswagen satte 1500 PS mit einem maximalen Drehmoment von 1600 Newtonmeter. Durch eine erneute Feinjustierung seiner Ingenieure konnten 18 Kilogramm gegenüber dem bereits hochtechnologischen Chiron eingespart werden, was durch die sieben überlappenden Algorithmen Bugattis perfekt auf der Strasse umgesetzt wird. Es scheint als trotzt dieses Auto regelrecht der Schwerkraft und brilliert zugleich mit seiner mesmerisierenden Form. 

Valerie Halter